Skip to content

Tsvetanka Kirkova - die neue Chefärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Elisabeth Klinikum Schmalkalden

Im Babyglück (v.l.): Sina Faupel (Kinderkrankenschwester), Kirsten Klinzing (Hebamme), Tsvetanka Kirkova (Chefärztin) und Ekaterina Suhina (Assistenzärztin)

Schmalkalden (01.04.2016): Die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe hat in den vergangenen Monaten einige personelle Wechsel miterlebt. Doch seit dem 01.02.2016 konnte die ehemalige renommierte Oberärztin Tsvetanka Kirkova als Chefärztin gewonnen werden und damit wieder Stabilität in die Klinik gebracht werden. „Ich habe mich nach einem kurzen Ausflug in die Nachbarstadt bewusst für eine Tätigkeit in Schmalkalden entschieden. Denn ich fühle mich sehr mit der Stadt, der Klinik und dem Personal verbunden. Als neue Chefärztin der Klinik möchte ich hier eine hochqualifizierte Grundversorgung für gynäkologischer Patienteninnen sowie Frauen mit Kinderwunsch anbieten und dafür sorgen, dass die Frauenklinik der Region und der gute Ruf weiter erhalten bleibt“, sagt Kirkova.

Ein besonderer Schwerpunkt der Klinik und der Chefärztin liegt im Bereich der Urogynäkologie. Hier werden alle aus der Sicht der modernen Urogynäkologie bekannten Operationen vorgenommen, d.h. sämtliche Inkontinenz- und Senkungsoperationen, wie die vordere und hintere Scheidenplastik, Scheidenfixation vaginal und abdominal, Band- und Mesh-Applikationen oder Gebärmutterentfernungen. Die Klinik hält zudem endoskopische Operationsmethoden ohne die Notwendigkeit der chirurgi-schen Öffnung der Bauchdecke vor. Das betrifft Operationen an Eileitern und Eierstöcken und LASH-laparoskopische Gebärmutterkörperentfernung unter Belassung des Gebärmutterhalses.

Daneben nimmt die Geburtshilfe einen ebenso großen Stellenwert in der Klinik ein. „Wir bieten unseren Patientinnen eine sanfte, individuelle, familienorientierte und sichere Geburtshilfe ab der 36. Woche in einem nicht von kalter Medizintechnik dominierten Atmosphäre an“, so die Gynäkologin. „Aber auch schon in der Schwangerschaft möchte das Klinikteam die werdenden Eltern begleiten, sie beraten und ihnen helfen, gesund und fit diese schöne Zeit zu erleben. Dem Baby möchten wir so von Anfang an beste Voraussetzungen bieten, sich optimal zu entwickeln“, sagt die gebürtige Bulgarin weiter. Werdende Eltern und deren Angehörige können sich außerdem in der liebevoll gestalteten Veranstaltungsreihe „Geboren in Schmalkalden“ rund um die Geburt, über Hebammen, Ärzte und Säuglings-schwestern informieren. Die Informationsveranstaltungen finden regelmäßig alle zwei Monate am 2. Mittwoch des Monats um 18 Uhr statt (nächsten Termine: 13.04.2016, 08.06.2016).

Im ambulanten Bereich bietet die Klinik neben einer urogynäkologischen Sprechstunde und Beratungen zu den Themen Kinderwunsch und Geburtsplanung, Abrasionen (Ausschabungen), Hysteroskopien, Marsupialisationen und kleine Eingriffe im äußeren Genitalbereich, Sterilisationen und diagnostische Bauchspiegelung ohne operativen Eingriff an.

Tsvetanka Kirkova wurde 1964 im bulgarischen Viden geboren. Nach Ihrem Studium der Humanmedizin, welches sie von 1983 bis 1989 in Sofia durchlief, absolvierte sie 1996 die Facharztausbildung im Bereich Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Im Jahr 2007 zog es sie dann beruflich nach Schmalkalden, in jene Stadt, zu der sie bereits als Schulkind eine besondere Verbindung hatte. „Schon während meiner Schulzeit pflegte mein deutschsprachiges Gymnasium in Montana eine Partnerschaft mit dem Schmalkalder Gymnasium. Ein Schüleraustausch führte mich bereits 1978 nach Schmalkalden. Damals hätte ich nie vermutet, dass ich etwa 30 Jahre später hier meine neue Heimat finde und später als Chefärztin eine tolle Klinik leiten darf“, erzählt sie mit einem Lächeln.

(Text: Isabell Straub, Bild: Wolfgang Benkert)

back to top