Skip to content

Palliativmedizin

Leitung:

n.n.

Kontakt:

Sekretariat: Peggy Ullrich
Tel.: 0 36 83 - 64 55 50
E-Mail: undefined Palliativmedizin

Stationszimmer:

Tel.: 0 36 83 - 64 53 31
Fax: 0 36 83 - 64 52 52

Die Palliativmedizin (lat.: pallium – Mantel, Umhang) stellt ein komplexes Behandlungsangebot für Patienten mit Erkrankungen dar, die einem auf Heilung ausgerichteten Therapieansatz nicht mehr zugänglich sind. Hierzu zählen neben Krebsleiden, die den Hauptanteil ausmachen, auch chronische und progredient verlaufende Nerven- und Muskelkrankheiten sowie Infektionserkrankungen wie z. B. AIDS und die Creutzfeld-Jacob-Erkrankung.

Team

Oberärztin Dr. med. Susanne Höhn
Fachärztin für Anästhesie, Chirurgie und Palliativmedizin
E-Mail: undefinedsusanne.hoehn[at]elisabeth-klinikum.de


Pflegepersonal
Stationsleitung
Ina Fischer

Leistungsspektrum

Das Hauptziel der Behandlung ist auf die Linderung vielfältiger quälender Symptome körperlicher, seelischer, sozialer und spiritueller Art ausgerichtet. Es geht in dieser Krankheitsphase nicht mehr um eine Lebensverlängerung um jeden Preis, sondern darum, dem Leben möglichst viel Qualität zu verleihen. Konkret bedeutet das eine maximal mögliche Schmerzreduktion, die Beeinflussung von Angst, Atemnot, Übelkeit und Erbrechen und anderer belastender Beschwerden. Autonomie und Würde des Patienten stehen bei dieser ganzheitlich ausgerichteten Behandlung im Mittelpunkt aller Bestrebungen. Die Mitbetreuung der Angehörigen des Patienten über den Tod hinaus gehört ebenso zum Konzept.

Begleiten, lindern, helfen

Primäres Behandlungsziel ist es, eine Stabilisierung durch adäquate Therapiemaßnahmen in einem Maß zu erreichen, dass die Fortsetzung der Betreuung in einer vertrauten Umgebung, z. B. zu Hause, möglich ist. Wir verstehen uns nicht als Sterbestation und genau so wenig als Pflegeheim. Die Palliativstation ist als Teil unseres Klinikums eine Abteilung, die die Möglichkeiten des Akutkrankenhauses mit dem eines speziell geschulten Behandlungsteams aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Pflegepersonal, Seelsorger, Sozialarbeiterinnen, Physiotherapeutinnen und Ergotherapeutinnen verknüpft. In regelmäßigen Teamberatungen werden die vorherrschenden Probleme unserer Patienten besprochen und gemeinsame Lösungswege gesucht.

Eine enge Zusammenarbeit verbindet uns mit dem ambulanten Hospizdienst Schmalkalden – „Im Sterben nicht allein“. Bereits während des stationären Aufenthaltes werden Angebote zur Unterstützung und Entlastung von Patienten und Familienangehörigen unterbreitet und deren Umsetzung geplant.

Insbesondere bei der Betreuung unserer Tumorpatienten besteht eine feste Zusammenarbeit mit der undefinedKlinik für Innere Medizin 1 (Chefarzt Dr. med. R. Veitt), die unser Team bei der Planung der palliativen und supportiven (=unterstützenden) Tumortherapie verstärkt.

Unsere Station umfasst 5 Einzelzimmer und 1 Zweibettzimmer mit angenehmer, wohnlicher Ausstattung und Gemeinschaftsräumen sowie eine Dachterrasse. Angehörige können bei Bedarf und auf Wunsch in die Betreuung einbezogen und auf der Station untergebracht werden. Im Bedarfsfalle ist die gesamte diagnostische und therapeutische Ausstattung unseres Klinikums im Rahmen der interdisziplinären Zusammenarbeit nutzbar.

Qualitätsmanagement

Unseren akutellen Qualitätsbericht finden Sie undefinedundefinedhier

Karriere

Weiterbildungsermächtigung

Palliativmedizin: 12 Monate

 

Famulatur
Famulanten sind jederzeit herzlich willkommen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere unsere  undefinedPersonalabteilung

Unsere aktuellen Jobangebote finden Sie undefinedhier

back to top