Skip to content

Klinik für Innere Medizin 1 - Gastroenterologie, internistische Onkologie, Pneumologie und Beatmungsmedizin

Leitung:

Chefarzt
Dr. med. Ronni Veitt
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Ernährungsmediziner

Kontakt:

Sekretariat: Diana Jung
Tel.: 0 36 83 - 64 53 04
Fax: 0 36 83 - 64 53 10
E-Mail:undefinedGastroenterologie

Stationszimmer:

Tel.: 0 36 83 - 64 53 22
Fax: 0 36 83 - 64 53 44

Die Klinik für Innere Medizin I unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Ronni Veitt betreut pro Jahr 1.900 Patienten stationär und ambulant. Die Klinik gliedert sich in die Sektionen Gastroenterologie, internistische Onkologie, Pneumologie und Beatmungsmedizin.

Vordergründig werden in der Gastroenterologie und internistischen Onkologie Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Speiseröhre, der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse behandelt. Ein Notfallendoskopieteam steht täglich 24 Stunden zur Betreuung gastroenterologischer Notfälle zur Verfügung.

Daneben stellt die Betreuung von Patienten mit bösartigen Tumoren und Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe einen weiteren Schwerpunkt dar. Hierzu gehören neben der umfassenden Diagnostik auch die Durchführung von Chemotherapien, die Schmerztherapie sowie symptombezogene Therapien. Eine enge Kooperation mit der Abteilung für Schmerztherapie und Palliativmedizin sowie mit der viszeralchirurgischen Klinik gewährleistet die interdisziplinäre Patientenversorgung. In der Sektion Pneumologie und Beatmungsmedizin erfolgt die Betreuung von Patienten mit bösartigen und nicht bösartigen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege.

Schließlich werden in der Klinik für Innere Medizin I Patienten mit Erkrankungen der endokrinen Organe, insbesondere Diabetes mellitus, Stoffwechselerkrankungen, rheumatischen Erkrankungen, infektiologischen Erkrankungen sowie Erkrankungen aus dem Bereich der Altersmedizin betreut.

Team

Chefarzt
Dr. med. Ronni Veitt
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie
Ernährungsmediziner
E-Mail: undefinedronni.veitt[at]elisabeth-klinikum.de

leitender Oberarzt
Dr. med. Michael Reichardt
E-Mail: undefinedmichael.reichardt[at]elisabeth-klinikum.de

Oberärztin
Dr. med. Christiane Traute
E-Mail: undefinedchristiane.traute[at]elisabeth-klinikum.de

Leiter Sektion Pneumologie und Beatmungsmedizin
Dr. med. Tino Schröder
E-Mail:undefinedtino.schroeder[at]elisabeth-klinikum.de

Funktionsoberarzt
Dr. med. Michael Herold

Fachärzte
Dr. med. Julia Eichler

Assistenzärzte
Anett Mattis
Franziska Lotz
Viorela-Codruta Jalgoczy
Verica Popovic
Stefan Wagner

Ernährungsberaterinnen
Angie Eichhorn (Diätassistentin)

Pflegepersonal
Stationsleitung

Martina Schneider

Leistungsspektrum

Spezialgebiet:

  • Behandlung adipöser (übergewichtiger) Patienten mittels Ernährungstherapie, medikamentöser und endoskopisch-interventioneller Therapieverfahren im undefinedEndoBarrier-Zentrum 
  • Behandlung von Patienten mit Mangelernährung und krankheitsassoziierten Ernährungsstörungen

Weitere Leistungen:

Diagnostik und Behandlung von:

  • tumorösen und nicht tumorösen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Speiseröhre, Leber, Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse
  • bösartigen Erkrankungen des Blutes und des blutbildenden Systems, einschließlich komplexer Chemotherapien und Antikörper-Therapien
  • Erkrankungen der endokrinen Drüsen und Stoffwechselstörungen
  • Erkrankungen des Immunsystems einschließlich Autoimmunerkrankungen und rheumatischen Erkrankungen
  • Erkrankungen der Lunge und der Atemwege, Beatmungstherapie
  • Endoskopische, einschließlich diagnostische und therapeutische Eingriffe des gesamten Magen-Darm-Trakts, der Lunge, Gallenwege und Bauchspeicheldrüse sowie Ultraschalldiagnostik und Ultraschallgesteuerte Interventionen, einschließlich Kontrastmittelsonographien und thermische Tumortherapie

Zur Klinik gehört eine leistungsfähige Endoskopieabteilung. Hier werden neben diagnostischen Spiegelungen von Magen-Darm-Trakt, Lunge und Gallenwegen auch endoskopische Eingriffe wie Maßnahmen zur Blutstillung, Abtragung von Tumoren, Weitung von Engstellen (Stenosen), Implantation von Stents, Entfernung von Gallengangsteinen, endosonografische diagnostische und therapeutische Methoden sowie sonografische Verfahren einschließlich modernster Kontrastsonographieverfahren und Punktionen der Abdominalorgane durchgeführt. Hierzu gehört auch die Durchführung sonographisch gezielter nicht operativer thermischer Tumorbehandlung an der Leber.

Die stationäre Patientenbetreuung wird durch spezialisierte ambulante Sprechstunden ergänzt. Zur Verkürzung eines notwendigen Krankenhausaufenthaltes besteht die Möglichkeit einer vorstationären Vorstellung z.B. zur Vorbereitung endoskopischer Eingriffe und zur Aufklärung des Patienten bzw. nachstationär z.B. zur Auswertung später eingehender Befunde (spezielle Labordiagnostik, feingewebliche Befunde etc.) und zur Durchführung ergänzender Untersuchungen.

Ambulante Sprechstunden

Montag bis Freitag

08.30-12.00

Gastroenterologisch-endoskopische Sprechstunde
Dienstag und Donnerstag13.00-15.00Gastroenterologisch-hepatologische Sprechstunde

Mittwoch

12.00-18.00

Onkologische Sprechstunde
Dienstag und Mittwoch

13.00-15.00

Adipositas-Sprechstunde

Anmeldung für gastroenterologisch-endoskopische Sprechstunde

Tel.: 0 36 83 - 64 54 11

Anmeldung für alle übrigen Sprechstunden Tel.: 0 36 83 - 64 53 06

Qualitätsmanagement

Unseren aktuellen Qualitätsbericht finden Sie undefinedhier.

Unsere Klinik ist aktiv in das Qualitätsmanagement im Rahmen der KTQ-Anforderungen eingebunden.

Weiterhin nehmen wir an multizentrischen Studien der ALGK zur Qualitätssicherung in der Endoskopie und Gastroenterologie teil.

 

Karriere

Weiterbildungsermächtigungen

Innere Medizin: 60 Monate (davon 36 Monate Basisweiterbildung)

Innere Medizin und Gastroenterologie:  36 Monate einschl. ambulanter Bereich

Derzeit besteht die Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie für 36 Monate und zum Facharzt für Innere Medizin (gesamte Innere Medizin) bzw. Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin in vollem Umfang in Kooperation mit der Klinik für Innere Medizin 2 einschließlich der medikamentösen Tumortherapie.


Studentenausbildung
Im Rahmen der studentischen Ausbildung erfolgen Kurse der sonografischen Anatomie und zu Grundlagen der sonografischen Diagnostik. Wissenschaftliche Arbeit erfolgt auf dem Gebiet der kontrastmittelunterstützten Diagnostik. Es besteht die Möglichkeit zur studentischen Ausbildung im Rahmen von Famulaturen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere undefinedPersonalabteilung.

Unsere aktuellen Jobangebote finden Sie undefinedhier 

Fachkreise

Arbeitsschwerpunkte der Klinik für Innere Medizin 1 sind Gastroenterologie, Hepatologie und internistische Onkologie. Daneben werden Patienten mit Infektionskrankheiten, endokrinen Erkrankungen (einschließlich Diabetes mellitus) und Stoffwechselleiden, ernährungsassoziierten Erkrankungen (Mangelernährung, Adipositas), Erkrankungen der Lunge und Atemwege sowie Erkrankungen aus dem Bereich der Altersmedizin behandelt. Regelmäßig werden regionale und überregionale Weiterbildungsveranstaltungen angeboten.

Unsere Stationen
Die stationäre Betreuung erfolgt auf unserer Normalstation mit 38 Betten sowie auf unserer interdisziplinären ITS / IMC. Unser Team besteht aus 14 Schwestern (Normalstation), einem Chef- und zwei Oberärzten sowie 5 Assistenzärzten.

Endoskopie
In unserer Endoskopieabteilung bieten wir das gesamte Spektrum diagnostischer und interventioneller endoskopischer und sonographischer Prozeduren an. Hierzu verfügen wir über eine HDTV-Videoendoskopie mit NBI, ein hochauflösendes Ultraschallgerät mit Endosonographie, eine digitale Durchleuchtungseinrichtung und ein Kapselendoskpiesystem.

Besonderheiten sind endoskopische, Mukosaresektionen (EMR) und Submukosadissektionen (ESD) mit Hybrid-Knife, endosonographisch unter- stützte transgastrale Nekrosektomie bei nekrotisierender Pankreatitis, endosono- graphisch gezielte Neurolysen des Plexus coeliacus im Rahmen der Schmerztherapie, Diagnostik und Therapie am Dünndarm mit Single-Ballon-Enteroskopie, und die perkutane bipolare Radiofrequenzthermoablation maligner Lebertumoren.

Zentrum für Viszeralmedizin
In Zusammenarbeit mit der Klinik für Viszeralchirurgie im undefinedZentrum für Viszeralmedizin werden endoskopisch und oder laparoskopisch assistierte Hybridoperationen am Gastrointestinaltrakt durchgeführt.
Für die Notfallversorgung steht 24 h täglich unser gastroenterologisches Notfallendoskopieteam zur Verfügung. Die Versorgung unserer onkologischen Patienten erfolgt in Kooperation mit niedergelassenen Hämato-Onkologen ambulant und stationär.

Darmzentrum Schmalkalden/Zella-Mehlis i. A.
Die Klinik ist Hauptkooperationspartner des undefinedDarmzentrums Schmalkalden-Zella-Mehlis und des Beckenbodenzentrums Südthüringen.

back to top