Skip to content

Klinik für Frauenheilkunde

 
Leitung:

Chefärztin
Tsvetanka Kirkova
Fachärztin für Frauenheilkunde
und Geburtshilfe


Kontakt:

Sekretariat: Peggy Ullrich
Tel.: 0 36 83 - 64 51 60
Fax: 0 36 83 - 64 52 61
E-Mail: undefinedFrauenheilkunde

Stationszimmer:

Tel.: 0 36 83 - 64 51 65
Fax: 0 36 83 - 64 51 63

Die Klinik für Frauenheilkunde setzt sich aus einem dreiköpfigen Team unter der Leitung von Chefärztin Tsvetanka Kirkova zusammen. Pro Jahr werden stationär über 1.000 Patientinnen behandelt.

In der Klinik für Frauenheilkunde erwartet Sie eine fachlich kompetente, zielgerichtete und ganzheitliche Behandlung und Betreuung. Diese erfolgt von der Aufnahme über die Untersuchung und Besprechung der Therapiemöglichkeiten und der Operationen bis zum Entlassungsgespräch durch einen für die Patientin verantwortlichen Arzt. Wir besprechen die Behandlungs- und Operationsmöglichkeiten mit der Patientin und den Angehörigen ausführlich und entsprechend zusammen.

Die optimale und qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung unserer Patientinnen steht für uns immer im Vordergrund. Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und wollen Sie bestmöglich bei Ihrer Genesung unterstützen.

Team

Chefärztin 
Tsvetanka Kirkova
E-Mail: undefinedtsvetanka.kirkova[at]elisabeth-klinikum.de

Facharzt
Radoslav Minkov 

Assistenzärztin
Ekaterina Suhina

Pflegepersonal
Stationsleitung Karin Schleicher

Leistungsspektrum

Besonderer Schwerpunkt der Klinik ist die Urogynäkologie:

Es werden Operationen bei Beckenbodensenkungszuständen und Inkontinenz durchgeführt. Nach vertrauensvollen Gespräch und weiterer Basis- und Spezialdiagnostik erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan.  

Es werden folgende operative Möglichkeiten angeboten:

  • vordere Plastik
  • hintere Plastik
  • Scheidenfixation durch die Scheide oder durch Netzapplikation
  • Scheidenfixation durch Netzapplikation
  • suburethrale Bandapplikation (TVT, TVT-O)

Im Rahmen der allgemeinen Gynäkologie bieten wir alle modernen operativen Möglichkeiten an:

Gebärmutterentfernung (Hysterektomie):

  • durch die Scheide (elektrochirurgisch mittels BiClamp-Methode)
  • in Kombination mit Bauchspiegelung (LAVH)
  • laparoskopisch (LASH)
  • durch Bauchschnitt (abdominal)

Endoskopische Operationsmethoden (Knopflochchirurgie):

Die geringe Verletzung der Haut und der Weichteile während des operativen Eingriffs mindert die Schmerzen der Patientin und führt zu einer schnellen postoperativen Erholung.

  • Operationen bei Zysten und anderen gutartigen Tumoren
  • Operationen bei Eileiterschwangerschaften
  • diagnostische und therapeutische Eingriffe bei gebärmutterschleimhaut-ähnlichen Gewebe außerhalb der Gebärmutter (Endometion)
  • diagnostische Bauchspiegelung bei unklaren Bauchschmerzen

konservative Behandlungsmethoden mit medikamentösen und physiotherapeutischen Maßnahmen:

  • stationäre Therapie bei Entzündungen im Genitalbereich und bei Harnwegsinfektionen (Antibiose, Infusionstherapie, Spasmolyse)

Betreuung und konservativer Behandlung von Schwangeren (ohne Geburt):

  • drohende Fehlgeburten mit Schmerzen und Blutung
  • Hyperemesis (Übelkeit und Erbrechen in der Frühschwangerschaft)

Mammachirurgie (Brustchirurgie):

  • operative Behandlung von Brustabszessen (Brustentzündungen), Zysten, Fibrosen, u.ä.

 Gynäkologische Onkologie:

  • Diagnostik aller bösartigen Tumore des weiblichen Genitalbereichs
  • Möglichkeit einer universitären operativen Behandlung bei fortgeschrittenen bösartigen Erkrankungen in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner (Frauenklinik des Universitätsklinikums Jena
  • weitere stationäre Behandlung nach Rückverlegung heimatnah möglich
  • interdisziplinare Zusammenarbeit mit der Viszeralchirurgie
  • interdisziplinäre Befundbesprechung und Erarbeitung von Behandlungsempfehlungen
  • enge Kooperation mit ambulanten Onkologen und mit der onkologischen Sprechstunde im Elisabeth Klinikum Schmalkalden
  • Kooperationen mit Strahlentherapeuten

Ambulantes Angebot

Unser ambulantes operatives Leistungsspektrum umfasst:

 

diagnostische und therapeutische Eingriffe an der Gebärmutter

  • Spiegelungen der Gebärmutter
  • Ausscharbungen bei Blutungsstörungen
  • Nachtastung bei Fehlgeburt
  • Schwangerschaftsunterbrechung bei medizinischen und sozialen Gründen

diagnostische und therapeutische Eingriffe am Muttermund

  • Konisation (Gewebsentnahme Gebärmutterhals)
  • Probeentnahmen
  • Polypenentfernung

diagnostische Bauchspieglung ohne weitere operative Maßnahmen

  • Überprüfung der Durchgängigkeit der Eileiter bei Kinderwunschpatientinnen
  • Verschluss der Eileiter zur Empfängnisverhütung (Sterilisation), Sterilisationen durch Bauchspieglung  

 

Anmeldung über die MVZ-Sprechstunde: 03683 - 64 54 50

back to top